Minion Figuren aus Ü-Eiern 07 / 2015

Passend zum Kinostart dreht sich im Juli alles um die MINIONS.

Ich gebe zu, die lustigen Figuren dienen keinem besonderem Zweck, dafür sind sie aber schnell gemacht, und das aus Dingen, die man sowieso zu Hause hat. Denn wer sie für sich selber basteln möchte, ißt sicher auch gerne hin und wieder mal ein Überraschungs-Ei – und die, die sie für ihre Kinder basteln, haben sicher schon Unmengen von den gelben Packungen weggeschmissen!

Material
Gelbe Verpackung eines Ü-Eis, Schere, gelbes und weißes Papier, schwarzer und brauner Filzstift, silberner Lackmarker, dicke und dünne Permanentmarker in schwarz und blau, ggf. auch rot.

Zuerst schneidet man ein oder zwei Augen aus dem weißen Papier aus-bei zwei Augen am besten beide zusammen (wie eine 8).

Mit dem Silberstift außen umranden, innen mit Filzstift eine braune Iris und schwarze Pupille hinein malen.

Wem das nicht gefällt, der kann auch Wackelaugen aufkleben.

Dann mit etwas Mut mit Permanentmarker Haare und Mund aufmalen. Einem reicht ein Strich als Grinsemund, ein Punkt für ein „ooooh!-Gesicht“, wieder andere malen auch noch Zähne und Zunge.

Haare und Mund

Für die Arme aus gelbem Papier Arme mit drei-fingerigen Händen vormalen, falten und gleich doppelt ausschneiden. Die Finger dann schwarz ausmalen und etwa bei 1/3 falten.  An dieser Falz werden die Arme dann mit Kleber bestrichen und auf das Ei geklebt.

Habe extra nachgesehen: sie haben nur drei Finger!
Habe extra nachgesehen: sie haben nur drei Finger!

Vorher aber noch mit blauem Permanentmarker eine Latzhose mit Hosenträgern, Knöpfen und Brusttasche aufmalen. Am Kopf auch noch einen dicken schwarzen Strich als Halterung für die Brille.

Dann nur noch die Arme aufkleben, fertig!

Drei lustige Gesellen-der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
Drei lustige Gesellen-der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Handwerk und außergewöhnliche Ideen