Fasching Special: Kostümideen

Kinder lieben Verkleidungen und ich liebe basteln!

Hier eine Galerie einfachster und komplizierterer Dinge, die ich in den letzten Jahren zu Fasching umgesetzt habe.

Q6KitFisto

 

Star Wars ist ja immer wieder ein aktuelles Thema. Wer kennt den Jedi Kit Fisto? Ich kannte ihn bisher nicht, doch nun bin ich mit jedem Muskel seines sixpacks bekannt. Das ist natürlich ein Projekt, bei dem ich so manche Stunde getüftelt habe. Dafür kann sich das Ergebnis aber auch sehen lassen. Witzig dabei war, dass die Strupfhose teurer war als der gesamte Rest der Materialien. Ich habe zwei Fleecedecken in hellgrün für je 3€, Tonpapier, Laminierfolie und etwas beiges Geschenkband benutzt.

 

 

Q5Ritter

 

 

Jeder Junge geht einmal in seiner Kindergarten- oder Schulzeit als Ritter zum Fasching, oder? Ich habe aus einem gemusterten, silbernen Stoffrest (auf links gedreht) eine coole Schuppenweste, einen noch cooleren Helm und Schuhstulpen geschneidert. Materialaufwand wieder gering, Zeit allerdings einiges.

 

 

Kostüm e

 

Vor ähnliche Ratlosigkeit wie einst Kit Fisto stellte mich der Auftrag, ein Kostüm eines Helden aus einem Jump-and-run Spiel zu basteln. Hier Original und Nachbildung.

Wieder mal konnte ich mich mit Stoffresten, Alufolie, Pappe und den bereits erwähnten günstigen Fleecedecken aus dem Textildiscount dem Thema stellen. Das Shirt mit den Schulterstücken war urspünglich Größe XL und reichte somit zum Abändern wunderbar aus. Dazu schwarze Fingerlinge und Shirt+Hose aus dem Schrank, fertig!

 

 

 

DSCF3925

Das Sherlock-Holmes Kostüm wurde durch den Stoff irre teuer. Passend dazu gab es ein Käppi mit herunterklappbahrer Ohrpartie im Ausverkauf.

 

Die vielgeliebte Disney Geschichte um die Eiskönigin Elsa und ihre Schwester Anna produziert tausende von Artikeln, von denen sich viele längst bei uns stapeln. Natürlich ist das auch im Fasching ein perfektes Thema. Da ich mich nicht an das Kleid herangetraut habe, mußten wenigstens  die Accessoires aus meiner Werkstatt kommen.

Tatsächlich gibt es auch weltweit keine wirkliche Kopie der Krone, des Zepters und des Reichsapfels zu kaufen, sondern nur billige, silberne Plastikkrönchen mit Elsa-Bildchen. Ich brauchte nur Geduld, Pappmachhee, goldene Farbe und allerhand Glassteinchen. Die Anleitung für die Haarreifenkrone gibt es hier noch einmal zum Nachbasteln.

Hier nun einige ganz flott umsetzbare Ideen. Aus einem Rest Nickystoff, etwas Polstermaterial, einer dicken Schleife aus farblich passenden Stoffresten und Pfeifenreinigern als Schnurrahaare hatte ich ganz flott ein superbes Hello Kitty Kostüm erschaffen.

Ähnlich einfach war es, den kleinen Krabbekäfer zu „marinisieren“: die rote Babymütze war ein Flohmarktschnapper, dazu kamen erneut Pfeifenreiniger, kleine schwarze Puschel und etwas schwarzes Klebeband als Punkte und Extra-Beinchen auf dem roten Pulli.

Zuletzt noch einen Klassiker, den ich als Faschingsmuffel fast jedes Jahr wieder auspacke:

Kostüm aHasenohren am Haarreif, dazu Zähne und Schnurrhaare an die Brille geschnallt und am Popo einen Puschel aus Wollresten mit einer Sicherheitsnadel angeheftet.

Wer zu einer dieser Ideen nähere Informationen bekommen möchte, melde sich sehr gern über den Kontakt bei mir!

 

 

Handwerk und außergewöhnliche Ideen